Die "Umfrage"

Am Freitag 10.11.2017 verkündete die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf, daß 85% der Bayerischen Bevölkerung für einen dritten Nationalpark (np3) sind.

Die aktuelle Emnid Umfrage vom Bund Naturschutz (BN), LBV hat ergeben, daß 64% für einen np3 sind. Das sind ca. 20% weniger als Frau Scharf mitteile. Sieht man sich die Umfrage genau an, so wurden 1.003 Personen befragt, davon knapp 500 Personen in Oberbayern und Schwaben (vielleicht noch in großen Städten). In Oberbayern waren 70%, in Schwaben 67% dafür.

Warum wird die betroffene Bevölkerung nicht gefragt?

Unterschriftenlisten mit fast 15.000 Gegnern in der Rhön und Donauauen zeigen ganz klar, wie die Bevölkerung denkt, wenn deren Heimat und Naherholungsgebiet betroffen ist.

Ist diese Umfragen glaubwürdig? Ist diese Umfragen wirklich repräsentativ?

Werfen Sie hier einen Blick in die Umfragezahlen (PDF) und entscheiden Sie selbst!